IBS Ingenieurbüro Schuler / Energie- und Gebäudetechnik

Header_Biomasse.jpg Biomasseheizkraftwerke:

Strom erzeugen – Wärme nutzen

März 2015 – Haslach im Kinzigtal, Ortsteil Schnellingen, Ortenaukreis

HOCHMODERNES BIOMASSEKRAFTWERK VERSORGT
SCHNELLINGER BÜRGER MIT WÄRME

Seit Januar 2015 produziert die Bioenergie Schnellingen GmbH umweltfreundliche Wärme für die neue Nahwärmeversorgung in Schnellingen. Das zentrale Element der innovativen Anlage ist ein Holzvergaser, der mit regional produzierten Holzpellets betrieben wird.

>> Download Artikel Mittelbadische Zeitung vom 21. März 2015

>> weiterlesen

2011: Ludwigsburg, Kreis Ludwigsburg

Biomasseheizkraftwerk der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim GmbH

Das landesweit größte Holzheizkraftwerk mit ORC-Technologie produziert jährlich 53 Millionen kWh Wärme und 10 Millionen kWh Strom.

Brennstoff: naturbelassene Holzschnitzel aus der Wald- und Landschaftspflege, Grüngutschnitzel
Holzfeuerung: 14.600 kW
Jährliche CO2-Einsparung: 18.000 t

>> Download Prospekt


Biomasseheizkraftwerk

Ein Biomasseheizkraftwerk (BMHKW) erzeugt Strom und Wärme durch die Verbrennung von Biomasse. Die Stromerzeugung übernimmt hierbei ein Generator, der mit Wasserdampf oder ORC-Technologie betrieben wird. Bei dieser Technologie wird Abwärme über einen Wärmetauscher geführt und ein Kältemittel in einem geschlossenen Kreislauf erhitzt. Dadurch kann schon bei niedrigen Temperaturen ein hoher Dampfdruck aufgebaut werden. Der Druck treibt eine Turbine an, die mit einem Stromgenerator verbunden ist. Die abgeführte Wärme wird als Prozess- und Fernwärme genutzt.